Literaturfest im Kloster Frauenzell

8. bis 10. Juli 2022

Bald ist es soweit - unser erstes Literaturfest in der geschichtsträchtigen ehemaligen Benediktinerabtei Frauenzell beginnt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Es wird ein buntes Programm für alle Altersgruppen geben mit Workshops für den literarischen Nachwuchs, Lesungen, einer Ausstellung, einem Poetry-Slam-Abend und last but not least dem bunten Familiennachmittag für Groß und Klein am Sonntagnachmittag.

Wir freuen uns auf euch!

 


Das Programm

 

Poetry Slam

Freitag, 8.7., 19:00 Uhr

in der Bibliothek

Eintritt frei

 

Poetry Slam ist moderner Wort-Sport. Bei diesem literarischen Wettbewerb treten die Teilnehmenden mit ihren selbstgeschrieben Texten gegeneinander an und werden direkt vom Publikum bewertet. Es gibt ein Zeitlimit von 6 Minuten und einzig der Einsatz von Requisiten ist verboten. Ansonsten ist alles möglich, was mit Stimme und Körperausdruck zu einer lebendigen Textperformance verknüpft werden kann. Mal politisch, kritisch, mal locker lustig, mal episch erzählt, mal gefühlvoll gereimt - Poetry Slam ist immer eine Wundertüte! Pascal Simon aus Regensburg begleitet den Abend als Moderator und lädt die besten Slammer:innen aus der Region ein, ins Kloster Frauenzell zu kommen.

 

Musikalische Begleitung: Ronja Künstler

Foto: Pascal Simon

Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene

Samstag, 9.7., 10:00 bis 12:00 und 13:00 bis 15:00

Der Eintritt ist frei, für Verköstigung ist gesorgt

Anmeldung erforderlich (s.u.)

 

Schreiblust

Mit Methoden des Kreativen Schreibens den Anfang wagen. Für alle, die schon immer einmal schreiben wollten, immer zu wenig Zeit dafür haben, denen manche Fantasie oder Erinnerung im Kopf umgeht. Der Workshop richtet sich an alle Interessierten ab ca. 14 Jahren

Wann und wo: 10:00 Uhr in der Bibliothek

Referentin: Petra Teufl, Autorin und Schreibpädagogin.

Anmeldung bitte über: info@schriftsteller-ostbayern.de

 

"Spannend erzählen"

Wie entsteht Spannung? Mit welchen Tricks arbeiten Profis? Welche Tücken und Fallen gibt es? Der Workshop richtet sich an engagierte Anfänger und Fortgeschrittene ab ca. 14 Jahren

Wann und wo: 10:00 Uhr im oberen Flur

Referent: Rolf Stemmle, Autor und Schreibpädagoge.

Anmeldung bitte über: info@schriftsteller-ostbayern.de

 

Literatur spielend entdecken

Ein "Workshop" für Kinder in dessen Rahmen unsere Jüngsten (ab ca. 7 Jahren) spielerisch an die Themen Sprache und Literatur herangeführt werden.

Wann und wo: 13:00 Uhr in der Bibliothek

Referentin: Marie-Anne Ernst, Autorin

Anmeldung bitte über: info@schriftsteller-ostbayern.de

 

Kürzer ist besser

Verzeihen Sie den langen Brief, ich hatte keine Zeit für einen kürzeren, soll Goethe einmal geschriebenhaben. Langatmige Texte erzeugen Langeweile, in der Kürze liegt die Würze. Im Rahmen dieses Workshops wollen wir anhand von Beispielen herausfinden, wie viel Unnützes und Ballast oft noch in einem literarischen Text steckt. Der Workshop richtet sich an engagierte Anfänger und Fortgeschrittene ab ca. 14 Jahren

Wann und wo: 13:00 Uhr im oberen Flur

Referent: Wolfgang Burger, Autor

Anmeldung bitte über: info@schriftsteller-ostbayern.de

 

Lesung - Literatur aus Ostbayern

Samstag, 9.7., 16:00 Uhr

im Refektorium (Erdgeschoss)

Der Eintritt ist frei

 

Autorinnen und Autoren lesen Kurzgeschichten, die in der Region spielen. Freuen Sie sich auf ein buntes, abwechslungsreiches Programm!

 

Es lesen: Hilde Artmeier, Colin Goldner, Wolfgang Hammer und Julia K. Knoll

Moderation: Rolf Stemmle

 

Ausstellungseröffnung

Menschen in der Stadt

Samstag, 9.7., 18:00 Uhr

Gang im Erdgeschoss

Der Eintritt ist frei

 

Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Ostbayern und das Westböhmische Schriftstellerzentrum begehen im Jahre 2021 ihre 30 Jahre währende Kooperation und freundschaftliche Verbindung. Zur Feier dieses Jubiläums gestalten beide Verbände gemeinsam eine Ausstellung, in der sie das Leben von Menschen in den Städten Regensburg und Pilsen ins Auge fassen. Fotografien aus Regensburg und Pilsen inspirierten die Autor*innen zu zweisprachigen Kurztexten, die ihre Sicht auf das Leben in der Stadt ausdrücken.

 

Moderation: Dr. Marita A. Panzer

Ostbayern liest: Lesung aus deutsch-

tschechischen Anthologien

Samstag, 9.7., 19:00 Uhr

In der Bibliothek im Obergeschoss

 

Im Fokus steht hier die Grenzregion Bayern und

Böhmen. Es lesen: Tamara Kopřivová, Angela Kreuz, Dr. Marita A. Panzer, Bernhard Setzwein und Rolf Stemmle sowie Carola Kupfer, die diese deutsch-sprachige Lesung auch moderiert.

Anschließend Meet & Greet mit den Autor:innen

Musik: Florian Peters (E-Piano)

 

Literatur für die ganze Familie

Sonntag, 10.7., 14:00 bis 17:00 Uhr

Im Klostergarten (bei schlechtem Wetter im Kloster)

 

Zehn Autorinnen und Autoren lesen an fünf im Garten verteilten Stationen zu verschienden Themen. Zwischen den ca. 15 Minuten dauernden Lesungen gibt es immer wieder Pausen mit Musik und für das Publikum die Gelegenheit, sich etwas zu trinken zu besorgen und/oder eine andere Station anzusteuern. Auch für die Kleinen ist gesorgt. Sie werden mit Spielen und Kinderschminken unterhalten, sodass die Eltern sich ganz dem Literaturgenuss widmen können. Freuen Sie sich auf ein kuterbuntes, abwechslungsreiches Programm (s.u.).

 

Für die Musik sorgt: Adabei (Foto)

 

Download
Wer liest wann und wo?
Familiennachmittag Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.4 KB

Ohne unsere Sponsoren wäre es uns unmöglich, das Literaturfest durchzuführen.

Wir bedanken uns herzlich bei: